Tatort Nummer 1 in Nürnberg: Der Hauptbahnhof!

Derzeit verhandele ich ein Strafverfahren vor dem Schwurgericht Nürnberg.

Am Hauptbahnhof kam es zu einer zunächst belanglosen Kabbelei zwischen 2 Männern aus der Szene. Als der eine am Boden liegt, tritt der andere zweimal auf seinen Kopf.

Das Gericht hat nun zu entscheiden, ob es versuchte Tötung oder „nur“ gefährliche Körperverletzung war.

Dem Geschädigten geht es übrigens gut. Er hat keine bleibende Schäden davongetragen und kann sich heute nicht einmal mehr an die Tat erinnern. Er hat keinen Groll gegen den Angeklagten und will auch nicht, dass er bestraft wird.