Zu schnell gearbeitet…

Ich habe gerade einen Bulgaren mit einen Strafbefehl aus dem Gefängnis geholt. Das ging so schnell, dass keine Heimreise mehr organisiert werden konnte. Jetzt sitzt er auf meinen Sofa und wir feier seine Freiheit. Schade, dass wir nicht miteinander reden können… 😉

Urteil im Bahnhoftreter-Fall

Der Angeklagte wurde wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von 4 Jahren und 6 Monaten verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Verurteilung von 6 Jahren und 6 Monaten wegen versuchter Tötung beantragt. Eine kleine Kuriosität am Rande: Oft ist das Problem bei Körperverletzungsdelikten, insb. Schlägereien, den wahren Sachverhalt zu ermitteln. Zeugenaussagen…